Abschied

Port Andratx Mallorca

Abschied von der “Sunshine”

Da ste­he ich nun und mache noch­mals ein letz­tes Foto von der Sunshi­ne. Jetzt kommt die Zeit um Abschied zu neh­men.

Sunshine Wibo 945
Sunshi­ne

Wie ich ja im letz­ten Blog schon erzählt habe, bin ich nun Besit­zer einer Jeannau Gin Fizz gewor­den. Somit muss­te ich natür­lich die Sunshi­ne ver­kau­fen.

Letz­te Woche bin ich mit dem Auto von Nie­der­bay­ern nach Mal­lor­ca gefah­ren. Ich habe mir die Fahrt auf zwei Etap­pen ein­ge­teilt. Am Sams­tag von Eggen­fel­den bis Lyon (Frank­reich) und ab Sonn­tag wei­ter bis Bar­ce­lo­na (Spa­ni­en) zur Auto­fäh­re die um 23 Uhr ablegt.

Hotelzimmer Hotel F1
Hotel­zim­mer F1, kei­ne Gefäng­nis­zel­le 🙂

Es war fast kein Ver­kehr und somit war ich am Sonn­tag schon um 15 Uhr in Bar­ce­lo­na, da ich das Ticket erst um 18 Uhr kau­fen konn­te. Habe  die Zeit genutzt und bin am Hafen von Bar­ce­lo­na spa­zie­ren gegan­gen.

Barcelona
Bar­ce­lo­na

Die Über­fahrt nach Mal­lor­ca mit der Fäh­re ver­lief rei­bungs­los. Schla­fen kann man aber nicht wirk­lich außer man bucht sich eine Kabi­ne. Aber da war ich wie­der zu spar­sam.

Am Mon­tag früh ange­kom­men, bin ich gleich zur Sunshi­ne nach Port And­ra­tx gefah­ren und habe mich erst­mal für ein paar Stun­den hin­ge­legt 😉

Die nächs­ten Tage ver­brach­te ich mit Aus­mis­ten und Aus­räu­men. Am Don­ners­tag kam dann der Abschied. Mit­tag saß ich noch im Cock­pit und genoss die letz­ten Stun­den. Ich dach­te an die Fahrt von Hol­land nach Mal­lor­ca über die Flüs­se und Kanä­le. Wie sie uns heil über den Golf von Lyon gebracht hat­te. Ich wur­de wirk­lich ein biss­chen sen­ti­men­tal. Es war schließ­lich mein Zuhau­se und jetzt wer­de ich sie viel­leicht nie wie­der sehen.

Aber ander­seits bin ich froh dass ich einen Käu­fer gefun­den habe, der auf sie auf­passt und wei­ter auf Mal­lor­ca segelt. Denn zwei Segel­schif­fe das geht nun­mal nicht.

Wün­sche den neu­en Eig­ner noch vie­le schö­ne Stun­den mit der Sunshi­ne.

Machs gut und immer eine Hand­breit Was­ser unterm Kiel.

 

tumblrmailby feather