Bienvenido en España

Adiós Francia y España dan la bienvenida

Eine Woche war ich nun im Stadt­ha­fen von Port Saint Lou­is de Rho­ne gele­gen.
Hab mich gut von der gan­zen Schleu­se­rei erholt. Letz­ten Don­ners­tag konn­te ich end­lich den Mast wie­der stel­len und die “Sunshi­ne” war end­lich wie­der nach so lan­ger Zeit ein Segel­boot.

IMG 0596

Port Saint Lou­is de Rho­ne ist eine Klein­stadt mit ca. 8000 Ein­woh­nern. Viel zu ent­de­cken gab es nicht. Ein High­light war der Wochen­markt der jeweils am Mitt­woch statt­fin­det.
Prak­tisch für Seg­ler ist der Super­markt der sich ca. 50 Meter hin­ter dem Hafen befin­det. Wer hier Ein­kau­fen geht kann sei­ne Ware ganz bequem mit dem Ein­kaufs­wa­gen bis an den Steg fah­ren.

Da ich ein biss­chen unter Zeit­druck ste­he, muss­te ich mich nun ent­schei­den wie es wei­ter geht. An der Küs­te ent­lang Rich­tung Spa­ni­en? In Frank­reich blei­ben über dem Win­ter? Mei­ne Ent­schei­dung fiel zu Guns­ten von Spa­ni­en.
Laut Wet­ter Bericht war ein gutes Wet­ter­fens­ter von Sonn­tag bis Mon­tag Abend, also nüt­ze ich die Gele­gen­heit und kauf­te noch am Sams­tag Pro­vi­ant ein, Tank­te noch alles voll und mach­te mich am Sonn­tag früh auf Rich­tung Spa­ni­en.

Ich nahm aber nicht die Rou­te über die Küs­te, da es ein­fach viel zu lan­ge dau­ern wür­de. Ich Segel­te den direk­ten weg über den Golf von Lion Rich­tung Spa­ni­en.

Sonn­tag früh das Wet­ter war herr­lich, Son­nen­schein, Wind 10 bis 15 Kno­ten leg­ten wir ab.

Es war herr­lich zu Segeln und kei­nen Motor mehr zu hören.
Der Golf zeig­te sich von sei­ner fried­li­chen Sei­te. 😀

IMG 0608

IMG 0610

Das ein­zi­ge unan­ge­neh­me war die hohe Dünung die von der Sei­te kam. Lei­der brach am Mor­gen dann der Wind ein und somit muss­te ich die let­zen 30 SM mit Hil­fe mei­nes Die­sel nach Spa­ni­en fah­ren.

Gegen Mit­tag erreich­ten wir Spa­ni­en. Nach 110 SM in 27 Stun­den mach­ten wir in Puer­to de la Sel­va die Lei­nen fest.

IMG 0614

Da ich mir eine leich­te Erkäl­tung zuge­zo­gen habe und nach der Über­fahrt hun­de­mü­de war, leg­te ich mich erst ein mal ein paar Stun­den aufs Ohr.

Gegen Abend kam auch der Wind mit ca. 25 bis 30 Kno­ten und ich war froh das ich hier im geschütz­ten Hafen lag.

Zu kaputt um was zu kochen, besuch­te wir eine Tapas Bar. Das war lecker. Lei­der kann ich euch nur ein Foto zei­gen. 😉

IMG 0616

Puer­to de la Sel­va ist ein klei­nes Fischer­dorf mit ca. 800 Ein­woh­ner. Mit tol­len klei­nen Gas­sen und schö­nen alten Häu­sern.

Jetzt bin ich im Süden ange­kom­men. Es gibt Pini­en Wäl­der, Kak­te­en wach­sen die Luft riecht nach Salz. So hab ich mir Spa­ni­en vor­ge­stellt. Ein­fach schön 😀

Ein Ort zum ver­lie­ben. Aber es nüt­ze ja nichts ich muss ja wei­ter.

IMG 0619

tumblrmailby feather

Ein Kommentar bei „Bienvenido en España“

  1. Rita Pelzer sagt:

    Hast du echt toll gemacht! Schö­ne Bil­der 🙂

Kommentare sind geschlossen.