Fahrt von Monastir nach Licata

Marina die Cale del Sole

178 Seemeilen und 35 Stunden von Monastir nach Licata

Bin lei­der am Don­ners­tag nicht ganz pünkt­lich von Monastir weg gekom­men, da das Aus­kla­rie­ren 1,5 Stun­den gedau­ert hat.

Bin dann so gegen 6:30 Uhr Rich­tung Sizi­li­en gestar­tet. Es reg­ne­te leicht und Wind kam genau rich­tig aus Rich­tung Wes­ten mit 20 bis 23 Kno­ten.

So fuhr ich mit dem ers­ten Reff Rich­tung Nor­den, es mach­te gro­ßen  Spaß wir fuh­ren mit 7 Kno­ten. Lei­der bin ich auch ziem­lich oft Naß gewor­den, wenn sich wie­der eine Wel­le über uns ergoß.

Frisch war es noch
War ziem­lich frisch

So ging es bis ca. 2 Uhr früh. Ab da wur­de die Wel­len klei­ner und auch der Wind nahm ab, aber das mach­te nichts war eh müde und so ließ ich den Auto­pi­lo­ten steu­ern und leg­te mich hin und schlief im 20 Minu­ten Rhyth­mus.

Dank AIS sah ich den Schiffs­ver­kehr rund her­um.

Traum­haft war der Son­nen­auf­gang um 5 Uhr. Ab 8 Uhr, schlief dann der Wind kom­plett ein und ich muss­te den Motor ein­schal­ten. So fuhr ich unter Motor mit 5 Kno­ten bis 13 Uhr. Ab 13 Uhr kam wie­der leich­ter Wind auf und ich roll­te die Genua aus. Mit Motor und Genua fuhr ich dann im Durch­schnitt 7 Kno­ten. Ab 16 Uhr blies der Wind wie­der mit 15 Kno­ten und ich fuhr nur unter Genua mit 6 Kno­ten Rich­tung Lica­ta.

Schönwetter Segeln
Segeln bei schöns­tem Wet­ter

Ich konn­te mir schon aus­rech­nen, wenn ich wei­ter so unter­wegs bin das ich auf jeden­falls  im Tages­licht die Mari­na noch errei­chen wür­de. Dar­über war ich sehr froh, da ich eine frem­de Mari­na ungern in der Nacht ansteue­re.

So erreich­te ich die Mari­na di Cala del Sole um 19:15 Uhr. Ein Mari­ne­ro kam mir auch schon mit einem Schlauch­boot ent­ge­gen und zeig­te mit mei­nen Platz. Er half mir auch noch mit dem fest­ma­chen der Moo­ring Lei­nen.

Die Heck­lei­nen wur­de mir von der Besat­zung der Black Magic ein deut­sches Fahr­ten­seg­ler Paar ent­ge­gen­ge­nom­men.

Leicht erschöpft aber glück­lich war ich in Sizi­li­en, das ein­zi­ge was ich am Frei­tag Abend noch mach­te, war ein Anle­ge­bier und eine aus­gie­bi­ge war­me Dusche.

Marina die Cale del Sole Licata
Mari­na die Cale del Sole Lica­ta

 

 

tumblrmailby feather