Fahrt von Wijk bij Duurstede nach Venlo

Von Wijk bij Duurstede nach Venlo

 

Montag 6.Juli 2015

Am Mon­tag in der Früh star­te­ten wir um 8 Uhr da ich schon wuß­te das die nächs­te Etap­pe ein biss­chen län­ger dau­ern wird.

Wir fuh­ren wie­der das klei­ne Stück vom Neder Rijn zurück in den Ams­ter­dam Rhein Kanal und bogen links ab Rich­tung Waal.

Das Wet­ter war am Mon­tag Vor­mit­tag leicht durch­wach­sen und es ging  Wind mit 4 Bf. Kurz vor der Waal liegt noch eine Schleu­se, was aber nicht wirk­lich ein Pro­blem dar­stellt.

Nach der Schleu­se ging es dann in die Waal, dass ganz lei­der Berg­auf und die Waal hat­te ziem­lich viel Strö­mung, so dass wir nur mit 6 km/h Berg­auf fah­ren konn­ten. Auf der Waal herrscht sehr viel Berufs­schif­fahrt, die nicht wirk­lich immer genug Abstand hiel­ten wenn sie uns über­hol­ten, so das es manch­mal ziem­lich krib­be­lig wur­de.

Die Waal ist jetzt nicht wirk­lich schön zu fah­ren, man durch­fährt kei­ne Städ­te oder Dör­fer, man sieht nur Fel­der, Werf­ten und Indus­trie­an­la­gen. Gegen 16 Uhr erreich­ten wir end­lich den Waal-Maas-Kanal. Hier muss­ten wir ca. eine hal­be Stun­de war­ten bis wir in die Schleu­se ein­fuh­ren durf­ten.

Im Kanal war es dann ange­nehm zu fah­ren, da wir fast kei­ne Gegen­strö­mung mehr hat­ten und so ging die fahrt mit 12 km/h zügig wei­ter. Die 12 Km Kanal waren somit schnell durch­fah­ren.

Ange­kom­men in der Maas such­te ich sofort einen Lie­ge­platz, da Fly mal muss­te. In der Waal und im Kanal gibt es für Sport­boo­te kei­ne anle­ge Mög­lich­keit. Der Pas­san­ten­ha­fen hät­te mich für eine Über­nach­tung 10 Euro gekos­tet ohne Strom und Was­ser, dar­auf hin fuhr ich wei­ter nach Gen­nep.

In Water­sport­club De Paes­plas Gen­nep ange­kom­men, wur­de ich auch schon vom Hafen­meis­ter freund­lich begrüßt und es wur­de mir ein schö­ner Lie­ge­platz zuge­wie­sen.

Dienstag 07. Juli 2015

Am Diens­tag früh mach­te ich mich zu Fuß mit Fly auf ins 2 Km ent­fern­te Gen­nep. Mir muss­ten Die­sel und Lebens­mit­tel kau­fen.

Fly gefiel natür­lich der mor­gend­li­che Spa­zier­gang.

Wie­der auf der Sunshi­ne wur­de erst­mal gefrüh­stückt.

Danach mach­ten wir uns auf dem Weg nach Ven­lo unse­rem Tages­ziel.

Die Maas ist viel weni­ger mit Berufs­schif­fahrt befah­ren als die Waal. Dafür fah­ren hier wesent­lich mehr Sport­boo­te. Die Maas ist aber auf die­sem Teil­stück nichts schwer zu befah­ren, beson­ders attrak­tiv aber lei­der auch nicht. Vie­le Fel­der links und rechts.

Ferienhäuser mit eigener Slipp Stelle.
Feri­en­häu­ser mit eige­ner Slipp Stel­le.
Ausflug Dampfer in Arcen
Aus­flug Damp­fer in Arcen

Ange­kom­men gegen 16 Uhr in Ven­lo, bin ich beim Yacht­ha­fen De Mass unter­ge­kom­men.

Der Yacht­ha­fen bie­tet alles was man braucht. Wlan, Wasch­ma­schi­ne, Trock­ner usw. Hier blei­be ich bis Don­ners­tag früh. Mein Tages­ziel für Don­ners­tag lau­tet Roer­mond.

Das waren die letz­ten zwei Tage fahrt von Wijk bij Duur­stede nach Ven­lo.

Hier nochmals die gefahrene Route.

[wpgmza id=“1”]

 

 

tumblrmailby feather