Ich lerne Spanisch!

Segelbücher

Letz­tes Jahr über­leg­te ich mir, das ich zu mei­nem Aben­teu­er, viel­leicht eine wei­te­re Fremd­spra­che ler­nen könn­te, die mir bei mei­ner Rei­se hilf­reich sein könn­te.

Also über­leg­te ich wel­che Fremd­spra­che mir dabei hel­fen könn­te?

Ich kam schnell auf Spa­nisch, Fran­zö­sisch und Por­tu­gie­sisch. Denn Eng­lisch kann ich ja schließ­lich schon 🙂

Also befass­te ich mich mit den drei Spra­chen ein wenig.

Wo wird was gespro­chen.

Spanisch:

Na klar in Spa­ni­en, auf die Kana­ren, Mit­tel­ame­ri­ka, Süd­ame­ri­ka aus­ser Bra­si­li­en.

Französisch:

Frank­reich, auf eini­gen Inseln in der Kari­bik, teil Kana­das, teils in der Süd­see.

Portugiesisch:

Por­tu­gal, und Bra­si­li­en.

Also fiel Por­tu­gie­sisch ziem­lich schnell raus, es blieb Spa­nisch und Fran­zö­sisch. Nach län­ge­ren hin und her, ent­schied ich mich ich ler­ne Spa­nisch.

Das soll nicht gegen Frank­reich sein, das war eine rei­ne Bauch­ent­schei­dung.

Aber wo?

Na klar es gibt doch immer Kur­se bei der VHS, also ab ins Inter­net und Kur­se gesucht. Lei­der sieht es bei uns am Land nicht so rosig aus. Ein Kurs wür­de im Janu­ar anfan­gen zwei­mal die Woche ab 17:30 Uhr. Das ging nicht, war viel zu früh, hät­te einen Kurs abends ab 19:00 Uhr oder am Sams­tag vor­mit­tags gesucht.

Das Gan­ze war mir auch zu unfle­xi­bel, ich will eigent­lich ler­nen wann ich will.

Was jetzt?

Natür­lich ich könn­te ja per Auto­di­dakt Spa­nisch ler­nen mit Hil­fe des Inter­nets. Also mei­nen Freund von Goog­le gefragt.

Ja es gibt zwei bis drei Bezahl­sys­te­me und ein paar kos­ten­lo­se Platt­for­men.

Hin zu den kos­ten­lo­sen Sei­ten für Spa­nisch, regis­triert und getes­tet. Lei­der muss­te ich nach ein paar Tagen fest­stel­len hier kom­me ich nicht wei­ter. Hier wird rein auf Voka­beln hin gelernt, das lieb­te ich in der Schu­le schon so 😉

Jetzt also zu den Bezahlsystemen:

Da waren doch noch Bab­bel und Roset­ta Stone in mei­ner Recher­che bei Goog­le. Also hin zu Babel. Gele­sen es gibt auch eine App fürs Ipho­ne. Die Bewer­tun­gen waren auch nicht so schlecht und der Preis ist bil­li­ger als für ein  Jahr ein Kurs bei der VHS.

Regis­triert und erst mal einen Monat bezahlt, zum Tes­ten.

Nach 2 Wochen muss ich fest­stel­len, das ist nichts für mich. Ver­ben, hin, Adver­bi­en,- her, Voka­bel da, das mit uns zwei wird nichts.

So, jetzt nach Bewer­tun­gen von Roset­ta Stone gegoo­gelt, teu­er aber gut, so der all­ge­mei­ne Tenor. Auf der Sei­te dann gele­sen es gibt zwei Mög­lich­kei­ten, man kann sich eine DVD kau­fen oder man kann das Gan­ze über ein Abo für ein Jahr buchen und man lernt das Gan­ze dann online über eine Web­site. Der Vor­teil beim Abschluss des online Abo´s, man kann zwi­schen Rech­ner, Ipad und iPho­ne wech­seln wie man gera­de will. Ein wei­te­rer und für mich eigent­lich der wich­tigs­te Punkt war dass man beim Abo ohne Zuzah­lung live Kur­se mit einen/r spa­ni­schen Leh­rer buchen kann.

Ich nahm also die teu­re Vari­an­te Roset­ta Stone für ein Jahr.


Website Fotos – 2

Fazit nach drei Monaten:

Ich bin wirk­lich nicht einer der sehr schnell ande­re Spra­chen lernt, weil ich das stu­re Voka­bel pau­ken ein­fach nicht mag. Aber das was Roset­ta Stone anbie­tet, kann­te ich so nicht von der Schu­le. Man lernt mit Bil­dern, Fil­men, Tönen, in dem gan­zen Spa­nisch Kurs wird kein Wort deutsch gespro­chen oder geschrie­ben. Da man mit Bil­dern lernt, ver­knüpft man das sehr schnell. Auch die live Kur­se sind super, die Leh­rer sehr nett und man lernt spa­nisch zu reden. Natür­lich ist in der Web­site eine Sprach­er­ken­nungs­soft­ware aber live mit ande­ren Schü­lern und vor einem Leh­rer zu spre­chen ist schon was ande­res. Ich bin froh das ich Roset­ta Stone nut­ze, aber ich habe mir trotz­dem noch zusätz­lich ein spa­ni­sches Wör­ter­buch gekauft, damit ich schnell mal ein Wort nach­schau­en kann.

Ich bekom­me von Roset­ta Stone kein Geld für die Reso­nanz hier. Will nur mei­ne Erfah­rung wie­der­ge­ben. Den­ke mir, viel­leicht  sucht der eine oder ande­re auch nach einer guten Fremd­spra­chen-Platt­form und ist froh wenn er hier mei­nen Ein­druck nach drei Mona­ten lesen kann.

Website Fotos – 7

tumblrmailby feather

Ein Kommentar bei „Ich lerne Spanisch!“

  1. Hab eine Fra­ge zum Spa­nisch ler­nen: wie lan­ge hast du mit dem Pro­gramm ins­ge­samt gelernt? wie oft pro Woche? Und wie ist heu­te dein Fazit dazu?
    Ich wür­de mich sehr über eine Ant­wort freu­en. Lie­be Grü­ße, Mela­nie

Kommentare sind geschlossen.