Niedrigwasser

Nichts geht mehr ab Toul

Habe am Sonntag Nachmittag erfahren, dass der Canal de Vosges ab Toul für Boote mit mehr als 1,30 Meter Tiefgang gesperrt ist, da es seit Wochen nicht mehr geregnet hat.

So was nun tun, in Toul bleiben und hoffen das es bald regnet?

Oder einen alternative Suchen. Ich entschied mich am Sonntag Abend für die Alternative.

Es ist zwar ein Umweg von 130 KM und 94 Schleusen, aber ich habe keine Lust und ehrlich gesagt auch nicht das nötige Kleingeld das ich jetzt zwei oder drei Wochen im Hafen von Toul verbringe.

Also bin ich heute früh um 9 Uhr wieder Bergauf gestartet und habe die Schleusenkette mit ihren 11 Schleusen in 3 Stunden bezwungen.

Danach ging es weiter den Canal de la Marne au Rhin bis Void entlang.Da habe ich einen netten Platz gefunden zum Übernachten. Es gibt zwar keinen Strom und auch kein Wasser, aber eine Nacht geht das schon. Morgen werde ich den Canal de la Marne au Rhin weiter fahren, aber sehr viele Kilometer werden wir auf diesem Teilstück nicht zurück legen. Denn morgen stehen noch 6 Schleusen bis 10:30 Uhr an und dann kommt der Tunnel de Mauvages. Der ist 5 KM lang und man kann in nur zwei mal am Tag passieren. Wenn ich in Vitry-le-Francois angekommen bin, geht es wieder Richtung Süden über den Canal entre Champagne et Bourgogne.

Na ja das war natürlich nicht geplant aber was soll´s, so ist halt das Leben, manche Dinge kann man halt nicht Planen. Aber so sehe ich mehr von Frankreich. Frankreich gefällt mir eh sehr gut, Gutes Essen guter Wein, so traurig bin ich auch nicht :-).

tumblrmailby feather

Schreibe einen Kommentar

*