Rocella Ionica

Haben uns am Dienstag Mittag spontan entschieden Siracusa schon zu verlassen und sind nach Rocella Ionica auf Kalabrien gefahren.

Die Überfahrt war sehr anstrengend denn entweder kam der Wind direkt von vorne oder er war zu schwach, somit mussten wir oft den Motor mitlaufen lassen.

Wir sind am Mittwoch spät vormittag nach 94 SM und 21 Stunden Fahrzeit in der Marina Rocella Ionica angekommen.

Das Personal ist sehr freundlich. Leider sind die Wege zur Dusche ein halber Marathon. Auch zum Einkaufen zum Supermarkt sind es ca. 1,5 km Fußmarsch. Ansonsten ist es eine nette Marina, die nicht sehr belebt ist.

Am Abend haben wir uns hier in der Pizzeria mit einer halben Meter Pizza belohnt. 😀

Pizza ein halber Meter
Halber Meter Pizza

 

tumblrmailby feather

2 Replies to “Rocella Ionica”

  1. Leopold Hauer sagt: Antworten

    Lieber Harry, wir sind zufällig auf Deine Homepage gestoßen und haben eine ganz spezielle Frage: Welches Antifouling (Marke) hat Dir Mohammed in Monastir draufgegeben? Wir haben unser Schiff in Monastir überwintert, fahren Anfang Juli hin und haben dann gleich einen Termin zum Kranen. Wir hatten eigentlich Int. Mikron extra bestellt, nun sagt uns Mohammed aber, dass er das nicht bekommen könne und „Global“ (oder so ähnlich ) verwenden würde. Wie war das bei Dir? Wir kennen Mohammed eigentlich ganz gut, aber etwas verunsichert sind wir doch.
    Unsere email-Adresse ist: leopold.hauer@gmx.at

  2. Jürgen Brandmüller sagt: Antworten

    Rocella

Schreibe einen Kommentar

*