Roermond

Skyline von Roermond

Roermond

Seit letz­ten Don­ners­tag lie­ge ich not­ge­drun­gen in der Helena­werf in Roer­mond. Da ich auf Post aus Deutsch­land war­te. Man könn­te aber schlech­ter lie­gen, die Mari­na liegt direkt in der Stadt, somit ist der Fuß­marsch zum Ein­kau­fen nicht wo weit.

Helenawerf in Roermond
Helena­werf in Roer­mond

Roer­mond hat ca. 60 000 Ein­woh­ner und hat eine sehr schö­nen alten Stadt­kern. Laut Wike­pe­dia wur­de Roer­mond das erst­mal 1130 n.Chr.  erwähnt.

Ansicht vom Hafen auf Roermond
Ansicht vom Hafen auf Roer­mond

Am Don­ners­tag bin ich gleich mal zum Aldi ein­kau­fen gegan­gen, da mir schon lang­sam das Was­ser aus­ge­gan­gen wäre. Ich bevor­zu­ge Aldi oder Lidl, da die Lebens­mit­tel­prei­se in den Nie­der­lan­de schon über den von Deutsch­land lie­gen und ich ja schon mit mei­nem Geld gut haus­hal­ten muss.

Am Frei­tag bin ich mei­nen Haus­halts­üb­li­chen Pflich­ten nach­ge­kom­men, d.h. Wäsche waschen, Wäsche auf­hän­gen, Pan­try und Kojen put­zen usw.

Ja auch das gehört zu einer Lang­fahrt dazu!

Am Sams­tag hab ich mir Roer­mond dann mal näher ange­se­hen. Ich muss sagen es ist wirk­lich eine schö­ne Stadt mit einer sehr schö­nen und gro­ßen Fuß­gän­ger­zo­ne. Da pul­siert das Leben und bei Außen­tem­pe­ra­tu­ren von 30 Grad, kommt man sich vor wie in Süd­frank­reich. An fast jeder Ecke spielt Live­mu­sik und die Men­schen tan­zen ganz spon­tan dazu. Am Munster­platz fin­det jeden Sams­tag und Sonn­tag Nach­mit­tag ein Kon­zert statt.

Pause am Munsterplatz
Pau­se am Munster­platz

 

Swing-Band am Munsterplatz
Swing-Band am Munster­platz

Am Sams­tag spiel­te eine Swing-Band. Man kann hier sehr schön ver­wei­len, es gibt rund um den Platz eine Men­ge Cafés und Knei­pen, eben­falls ste­hen dem Besu­cher zahl­rei­che Sitz­ge­le­gen­hei­ten im Schat­ten zur Ver­fü­gung.

Café am Munsterplatz
Café am Munster­platz

Wer es lie­ber ein biss­chen ruhi­ger mag, kann auch an der Maas spa­zie­ren gehen und den vor­bei­fah­ren­den Schif­fen zuse­hen oder sich ein­fach ins Gras sit­zen und dort eine Pau­se ein­le­gen. Ich habe Glück, den am Sams­tag ist immer Markt­tag in Roer­mond, das lass ich mir natür­lich nicht ent­ge­hen. Somit schlen­de­re ich über den Markt, es gibt Stän­de mit Käse, Früch­te, Brot, Klei­dung und einen sehr lecke­ren Fisch­stand. Da lass ich mir natür­lich nicht ent­ge­hen und geneh­mig­te mir ein Mat­jes-Bröt­chen.

Frischer Fisch
Fri­scher Fisch
Leckere Süßigkeiten
Lecke­re Süßig­kei­ten
Erdbeeren so weit das Auge reicht
Erd­bee­ren so weit das Auge reicht
Käse darf natürlich nicht fehlen
Käse darf natür­lich nicht feh­len
Leckeres Matjes Brötchen
Lecke­res Mat­jes Bröt­chen

Mit dem Sonn­tag kam auch lei­der Regen. Da ich aber mit Fly egal wel­ches Wet­ter herrscht raus muss, bin ich am Sonn­tag noch­mals in die Stadt gegan­gen. Was ich da sah, glaub­te ich kaum, am Sonn­tag ist in Roer­mond immer Ver­kaufs­of­fen und somit ist die Fuß­gän­ger­zo­ne voll mit Besu­chern aus Deutsch­land die auf Ein­kaufs­tour sind. Man sieht über­all das glei­che Bild, die Frau­en vor­aus und die Män­ner mit den Tüten hin­ter­her. Es gibt in der Fuß­gän­ger­zo­ne zwei oder drei Stra­ßen, die voll mit Bou­ti­quen sind. Das freut die Frau­en und schmer­zen die Män­ner­welt ;-).

Touristen beim Einkaufen
Tou­ris­ten beim Ein­kau­fen

So hof­fe das mei­ne Post bald kommt und ich wei­ter rei­sen kann Rich­tung Süden.

tumblrmailby feather